11.11.11

"Gschlohfe wird erst morge... und it heut"

Zum ersten Mal in der Geschichte der Narrenzunft Gerstensack präsentierte die Narrenpolizei das diesjährige Motto am 11.11.11. Bisher wurde es abwechselnd von den Zunfträten, Almenholzern, Gerstensackschnecken oder Zuslen präsentiert. Klar ist, dass sie sich bei diesem Datum was Besonderes ausgedacht hatten, denn mit ihrem Auftritt legten sie sich mächtig ins Zeug und bewiesen, dass die 13köpfige Truppe hellwach ist.  Beim feierlichen Gelöbnis hatten Zeremonienmeister Matthias Schröder und Zunftmeister Peter Baur elf neue Zünftler bei den Zunfträten, Zuslen, Holzern und Gerstensackschnecken aufgenommen.

12.01.2011 | Sigrun Matthes übergibt Ehrengerstensafterstab an Pfarrer Böhler

11.11.2010 | Martinisitzung

"G'schnorred isch glie"...

...so lautet unser Motto für die nächste Fasnet, das sich die Almenholzer mit einem besonderem Quiz ausgedacht hatten.  

 

 

Fasnachtseröffnung 11.11.:

 

We mer will, ka mer viell !

 

Schnecken lüften das Geheimnis

 

Mit riesigem Aufwand, nicht nur personell, lüftete die Maskengruppe der Narrenzunft Gerstensack Gottmadingen das kommende Fasnets-Motto. Beim Schlussbild standen mehr als 20 Akteure der Schnecken auf der Bühne, nahezu die gesamte Gruppe.

 

Zunächst wurden durch die „gute Nacht Fee“ Angelika Schmid nacheinander fünf Schnecken aus ihrem Schlaf erweckt, die so dann von ihren Träumen berichteten: Der Fasnet-Mäntig Umzug wird von 100000 Zuschauern gesäumt, die begehrten Umzugsplaketten werden sogar auf dem Schwarzmarkt gehandelt, die Zunft erhält einen neuen hochglänzenden Brauwagen für den Umzug, mit nur noch weißem Rauch, statt dem gelegentlich auftretenden schwarzen, die Gerstensackkonzerte sind ausverkauft und werden in Zukunft sogar viermal aufgeführt, doch selbst dies reicht nicht für den großen Andrang aus und es wird in Gottmadingen eine Arena für 50000 Zuschauer gebaut, der Sudhausturm wird komplett von der Zunft übernommen, mit Brauerei, Gaststätte, Biermuseum und Souvenirshop, der ständig von den angereisten Japanern belagert ist und fotografiert wird. Doch all dies muss kein Traum bleiben, sondern kann Wirklichkeit werden, gemäß dem Motto: Wenn man will, kann man viel erreichen. Die Zunft weist damit in die Zukunft und nimmt sich viel vor, träumen darf man ja schließlich noch.

 

Ebenfalls mit großem personellen Aufwand eröffneten die Holzer den Reigen der Auftritte. Sie führten unter den einzelnen Gruppierungen der Zunft einen Tanzwettbewerb durch, den erstaunlicherweise unter den Augen der fachkundigen Jury die Holzer gewannen. Die Zusle-Gruppe machte die Zunft fit für die anstehende Fasnet. Durch ihr Warm-Up durften sich einige Zunftmitglieder auf der Bühne sportlich ertüchtigen. Das tolle Programm rundeten die Auftritte der Zunfträte als Bauchredner und die der Narrenpolizisten mit „Drei auf `m WC“ ab.

 

Neuaufnahmen gab es dieses Jahr nur eine, bei den Zuslen wurde Simone Hertrich aufgenommen. Durch das Programm führte gekonnt der Zeremonienmeister Matthias Schröder. Musikalisch umrahmt wurden die Auftritte durch den Musikverein und Fanfarenzug Gottmadingen.

16. Oktober 2010 | O'zapft wird!

Bald ist es wieder soweit: am 16. Oktober 2010 in der Fahrkantine in Gottmadingen steigt das 4. Oktoberfest mit den Original Aussteigern. Natürlich gibt's zum Oktoberfestbier wieder die knusprigen Haxen und Hendl vom Grill.

31. Juli 2010 | Sommerfest

Um 18:00 Uhr geht's los unser diesjähriges Sommerfest in der Halle des Kleintierzuchtvereins in Gottmadingen. Verantwortlich dafür zeigt sich unsere Narrenpolizei. Mal sehen, mit was sie uns in diesem Jahr überraschen ... vielleicht gibt's ja einen Singstar??

Generalversammlung

Die Narrenzunft Gerstensack e. V. lädt ein zur Hauptversammlung am Mittwoch 12. Mai 2010 um 20:00 Uhr im Hotel "Sonne", Saal.

 

Alle aktiven und passiven Zunftmitglieder, Ehrengerstensäcke, Altzunfträte und Freunde der Narrenzunft sind recht herzlich eingeladen.

30. Januar 2010

NZ Gerstensack spendet für Haiti

Bei der Ordensitzung der Gerstensackzunft sammelten die Mitglieder 600 Euro für Erdbebenopfer in Haiti. Erst kamen 444 Euro zusammen. Die Narrenpolizei rundete auf 501 Euro auf, nachdem Peter zugesagt hatte, dass die Zunft auf den nächsten Hunderter aufstockt. Mit der Spende wird die Singener Hilfsorganisation Hoffnungszeichen unterstützt.

22. Januar 2010

 

Wir bauen um... bald ist es soweit!

 

Narrenzunft

Gerstensack e.V.

78244 Gottmadingen
info@gerstensack.de
www.gerstensack.de