Heilsbergzusle

"S´goht mi nünt a, aber g´seit g´hörts!" Das war das Motto damals 1965. Doch, s´goht mi öbbis a und ich wills Eu säge wie´s gange isch:

Es war der 13. Januar 1965 im Café Mond. Die Männer vom hohen Elferrat und Zunftmeister Gerd Fritz hatten ihr neues Brauerhäs aus der Taufe gehoben und waren für die kommende Fasnet gerüstet... aber was war mit uns Frauen? Die Emanzipation sollte an uns Elferratsfrauen nicht vorbei gehen. Es musste etwas geschehen.

 Als Gerstensäcklerinnen wollten wir nicht mitmachen, also galt es, eine Gruppe mit neuem Häs zu schaffen. Nach langem Hin und Her einigten wir uns auf den Namen "Heilsbergzusle", was unserer Meinung nach gut zu Gottmadingen passte. Für die Häsfragen trafen wir uns bei Liesle Fahr in Buch schon 5 Tage später. Rote, gelbe und grüne Röcke mit den entsprechenden Flicken und Kopftuch, weiße Bluse und jeweils passende Strümpfe in einer dieser Farben, Holzschuhe und Strohbesen. Später wurde zusätzlich ein rot-gelb-grüner Regenschirm angeschafft. Bei allen Zuslen sind unter den Kopftüchern lange Haarzöpfe zu sehen. An den Umzügen kommt noch ein schwarzes Schultertuch mit Fransen und ein Jutesäckchen dazu.

Am Fasnet-Mäntig-Umzug 1965 wurde das Häs zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Zunftschreiber vermerkte im Protokoll: "Die neue Gruppe der Zunft, die Heilsbergzusle, wurde umjubelt". Eine Heimatzeitung schrieb: "Mit dem neuen Häs hat auch ein neuer Schwung die Zunft ergriffen".

Es waren 15 Gründungszuslen (Zunftrats- und Polizistenfrauen): 5 rote Zusle: Hedi Fahr, Liesel Fahr, Margit Kessinger, Elli Ruh, Paula Scharz, 5 gelbe Zusle: Lotte Delisle, Annelies Fernekes, Renate Lüthy, Rosmarie Rieger, Emma Schwarz, 5 grüne Zusle: Erna Binder, Elfriede Blattert, Ulla Dorn, Gisela Fahr, Gabi Fritz.

Als Oberzusle wurde Gabi Fritz gewählt. Es folgten Ehrenoberzusle Gisela Fahr 15 Jahre lang, Renate Lüthy 2 Jahre und von 1988-2001 Charlotte Benz. 2001 waren Monika Knauss und Elvira Ring die Oberzuslen. Mit diesem Amt ist auch Sitz und Stimme im Vorstand verbunden. Als einzige Gründungszusle ist Margit Kessinger noch aktiv dabei.

Von 2005 bis zum Jahr 2013 leiteten Gabi Raff und Sonja Weber die Gruppe. Ab 2013 haben dann Claudia Fischer, Simone Krüger und Sabine Wegmann das Amt übernommen, das seit 2015 von Simone Krüger und Claudia Fischer bis heute aktuell ausgefüllt wird. Bei den Neuwahlen 2017 wurde Monika Knauß als Oberzusle und Angelika Fahr als Stellvertreterin gewählt.

 

 

Narrenzunft

Gerstensack e.V.

78244 Gottmadingen
info@gerstensack.de
www.gerstensack.de